❧  textanfall

Archive
Tag "Schöne Sachen"

Tschüs, Tisch.

Ich mochte dich, auch wenn du immer nicht so richtig in meine Wohnung passen wolltest.

Mehr lesen

Wenn ich demnächst sehr erfolgreich und wohlhabend bin, werde ich ein wunderbares, lichtdurchflutetes, geräumiges Büro*) haben und darin exquisite Möbel aufstellen. Zum Beispiel diesen Sessel aus dem Hause Palette Industries – ein must für Texter, Grafikdesigner, Setzer und andere Text- und Typophile.

*) Nur dass keine Miverständnisse aufkommen: Ich arbeite nicht in der Besenkammer. Ich habe bereits ein schönes Büro und vor allem eine extrem nette und liebreizende Bürokollegin, die ich keinesfalls für Designermöbel eintauschen möchte.

Mehr lesen

Im Schöne-Dinge-Blog texterella ruft Susi Ackstaller zur Blogparade und fordert die Preisgabe von Schönheitsgeheimnissen. Gerne doch, Madame, ich fühle mich geehrt. Und schreibe:

Frauen sollen und wollen Göttinnen sein, wenigstens ab und zu (wie es sich mit den Männern verhält, weiß ich nicht so genau). Doch wenn man sich auf dem Weg zum göttinengleichen Dasein von der verschönernden Industrie führen lässt, erscheint er unbezwingbar: Nagelhäute müssen erweicht und zurückgestoßen werden, grauenvoll riechende Enthaarungskrem wird aufgetragen und samt der chemisch aufgeweichten Haare weggeschabt, Schlamm, Salz, Öl und Nanoteilchen sollen die Haut abreiben oder nähren, unbotmäßige Gerüche gehören gebändigt, trockene Haarspitzen versiegelt und Falten gesalbt. Wer durch kosmetische Riten zur Göttin werden will, muss durch die Niederungen des Organischen, der Unzulänglichkeit, der unzügelbaren Lüste und Schwächen (in Gestalt von „Problemzonen”). Das klappt doch nie! Hinter jedem Tiegel eine weitere Schwachstelle – das zieht runter, nie war der Olymp weiter entfernt.

Wirkliche Schönheitsgeheimnisse sind einfach und führen nicht durch erdenschwere Jammertäler sondern geradewegs zu Wohlbehagen und Unbesiegbarkeitsgefühl. Ich habe deren drei.

Mehr lesen

Über dieses Blog wollte ich schon lange mal berichten: Unter einer extrem dekorativen handgezeichneten Headergrafik und dem Namen Vuscor bloggt mein ehemaliger Photoshop-Schüler, E-Mail-Brieffreund und freundlicher und freigiebiger Gastgeber Peter Zillig. Früher hat er mal was mit Texten gemacht, jetzt macht er mehr mit Papier, Pappe, Zwirn und Kleister, also Buchbinden. Und darüber wird gebloggt. Da ich selbst einmal gelernt habe, wie das geht, lese ich Vuscor mit Interesse.

Mehr lesen

… habe ich in Mixkos Shop bei Etsy gefunden und ich ärgere mich sehr, dass ich die Lampenschirmausstattung meiner Wohnung erst kürzlich komplettiert habe.

Wer hätte gedacht, dass es frauliche Lampenschirme gibt?

Mit Energiesparbirnen sähe das allerdings blöd aus, glaube ich.

Mehr lesen

Mehr lesen

Wo ist das Buchregal? Das Self Shelf tarnt sich als Buch, wird unsichtbar an der Wand befestigt und ist – einmal mit Büchern beladen – trotz des Titels “Ceci n’est pas un livre” nicht mehr zu sehen.

Ich habe seit einiger Zeit ein Self Shelf in Betrieb, es ist erstaunlich stabil! Und wirklich sehr schön.

Self Shelves gibts in verschiedenen Farben, Größen und Titeldesigns. Bestellen kann man sie bei Dutch by Design, einem englischen Versand für Designerschnickschnack.

Weitere Buchaccessoires bei textanfall? Klick!

Mehr lesen

Diese süße umfunktionierte Milchkiste würd ich gerne adoptieren.Wer hier öfter liest, weiß, dass die Autorin seit Kindesbeinen eine unersättliche Buchverschlingerin ist. In dieser Eigenschaft interessieren mich natürlich auch Objekte rund ums Buch.

Im englischsprachigen Bookshelf-Blog trägt Alex, ein Journalist aus Hertfordshire (UK) Fotos und Berichte über  ungewöhnliche und schöne Bücherregale zusammen. Und er gräbt wirklich tolle Stücke aus, Möbel, die nicht in jedem besseren Designkatalog zu finden sind. Jeden Monat kommen da rund 20 Beiträge und Regale zusammen. Ich weiß gar nicht, was mir besser gefällt: die schönen Möbel oder die sympathische Themenauswahl.

Wie einem wird, wenn man das im verkaterten Zustand betrachtet, wage ich mir nicht vorzustellen.

Der vorige Buchnarren-Beitrag hier im Blog: Bücherwürmer zum Kuscheln.

Mehr lesen