❧  textanfall

Schreibwaren und ich (Der wunderbare grüne Ostzonen-Marker)

Zu Stiften, Papier, Zetteln, Aufschreibbüchern usw. habe ich – wie viele Schreibmenschen – ein besonders herzliches Verhältnis. Gut sortierte Schreibwarengeschäfte und exotische Papierformate haben es mir angetan. Dabei mag ich eher einfache, gut funktionierende Sachen als teure handgebundene Kladden und Rennommier-Füller.

Dieser fabulöse Marker aus DDR-Fabrikation leistet mir seit 20 Jahren treue Dienste. So lange hat kein kapitalistisches Produkt bei mir je gehalten!

4 comments
  1. fellow passenger says: 10. März 201015:35

    Einwegprodukte die 20 Jahre halten! Kein Wunder, daß der Sozialismus scheiterte …

  2. Sibylle says: 10. März 201015:47

    Ja, da reichen zwei Filzer für die 40 DDR-Jahre aus.

    “Fachmagazin für Halbwissen” – das ist ja auch schön!

  3. pzillig says: 27. März 201012:15

    Och, halt doch mal ‘n Geigerzähler an die Tinte =:\

  4. Sibylle says: 27. März 201013:41

    Du legst es wirklich immer darauf an, von mir als “alter Schelm” bezeichnet zu werden, was? :-)

Submit comment