❧  textanfall

Mach-den-Tag-besser-Musik

Nebenan bei texterella fragt Susi, wie man einen Tag, an dem man sich rundum scheußlich fühlt und auch so aussieht, besser machen kann. Da es leider nicht geht, bei ihr Links in den Kommentaren zu hinterlassen, antworte ich einfach mal hier. Ist ja auch möglich, dass textanfall-LeserInnen ab und zu von solchen Anwandlungen heimgesucht werden und der Aufmunterung bedürfen. Also.

Wie bei vielen anderen Lebensbedrängnissen hilft Musikhören hier weiter. Es ist meiner Meinung absolut unmöglich, seine schlechte Stimmung zu behalten, wenn man die bezaubernden Puppini Sisters hört. Beweise? Bitte:

Boogie Woogie Bugle Boy

Mehr gibts nach dem Break.

Wuthering Heights (ja, das von Kate Bush)

Sway (¿Quién será?)

10 comments
  1. Poliander says: 1. Februar 201112:37

    Großartig! Genau, was ich heute brauche.
    Ebenfalls gut: Matcha-iri Genmaicha. Macht wach mit Matcha, gut gelaunt mit Sencha und schmeckt ganz handfest nach gerösteten Reiskörnchen, kein Ding esoterisch. 1 min in der Lieblingstasse ziehen lassen *ah* ich will weiterarbeiten.

  2. Susi says: 1. Februar 201112:53

    Wuthering Heights ist auf jeden Fall TOLLST! An allen Tagen! :-)

  3. Sibylle says: 1. Februar 201113:32

    @ Poliander: Lustig, das Zeug trinke ich grade. Mal sehen, was passiert.

    @ Susi: Nicht, sind sie nicht prachtvoll?!

  4. Poliander says: 1. Februar 201120:41

    Das ist ja’n Ding, genau der? Genmaicha mit Matcha? Also meine Laune hat er gehoben, genau wie die drei Schwestern Puppini…

  5. Sibylle says: 1. Februar 201123:15

    Auf der Packung steht, neben allerlei japanischem, “Genmai-Cha mit geröstetem Reis”. Das isser doch? Eigentlich schmeckt er mir am Nachmittag besser!

    Am Hackeschen Markt gibt es einen guten Asialaden (Mekong), da habe ich den entdeckt.

  6. Poliander says: 2. Februar 201111:20

    Im Prinzip ja, aber ohne Matcha und vermutlich auch ohne iri, was immer iri ist (eine Prä- nein, Postposition?), japanisch müsste man können, also jedenfalls ist das Spezielle bei diesem Tee, dass zusätzlich Matcha dabei ist (der normalerweise für die Zeremonie verwendet wird), das macht sehr munter. Genmaicha oder Genmai-Cha ist Tee mit geröstetem braunem Reis, ich glaube, Genmai ist brauner Reis.
    Völlige Abschweifung, die Sängerinnen sehen für mich nämlich eher nach Kaffee oder Sekt aus.

  7. Sibylle says: 2. Februar 201111:50

    Ach, ich bin doch eigentlich eine überzeugte Teeignorantin, mein Lieblingstee ist aromatisierter Oolong – was willst du. Grüntee ist mir ja oft zu asketisch im Geschmack, diesen mag ich, aber auch nicht kannenweise. Und eigentlich lieber am Nachmittag, für den Morgen ist mir der zu frugal.

  8. Sibylle says: 2. Februar 201111:52

    Die singenden Schwestern mögen beides. Sie singen:

    “I love coffee, I love tea
    I love the java jive and it loves me
    Coffee and tea and the java and me
    A cup, a cup, a cup, a cup, a cup (boy!) ”

    Habe leider kein Video dazu gefunden.

  9. smilla says: 5. Februar 201122:28

    puppini wirkt! Danke

  10. Sibylle says: 5. Februar 201122:31

    Smilla! Du hier! Dein Blog wirkt aber auch! Ich mag das total gerne und schaue regelmäßig vorbei. Es ist ganz großartig.

Submit comment