❧  textanfall

Umklammerungshandtasche

Ein kurzer Wechsel ins Fach der Modebloggerin:

Clutches heißen diese Handtaschen, die man weder mit langem Gurt noch mit kurzen Henkeln am Körper befestigen kann. Man muss sie immer in der Hand halten. Oder beiseite legen, wenn man beide Hände frei haben will. Ich habe meist mehr Zeug mitzuführen, als in so ein Täschchen passt. Anlässe, bei denen ich nur Börse, Händi und Lippenstift brauche, gibt es zwar. Aber dann gilt es, auf seine Sachen gut aufzupassen – Partys, bei denen man seine Tasche auf irgendein Tischchen legt und unbeschwert lostanzt, besuche ich nie. Vielleicht habe ich den falschen Umgang. Jedenfalls sind Clutches nichts für mich.

Aber wenn. Wenn, dann würde ich diese ▲ tragen. Gefunden im Etsy-Shop TsuruBride, erfunden von Meghan Willis. Schöne Visitenkartentäschen gibts auch. Sammelbestellung, anyone?

6 comments
  1. Poliander says: 9. September 201020:41

    Dem Silberfuchs kann ich kaum widerstehen.

  2. Sibylle says: 9. September 201021:15

    Ja, der ist ganz wunderbar! Auch das goldene Schnabeltier rührt an mein Herz.

    Aber wann tragen, sowas?

  3. Poliander says: 10. September 201009:44

    Den Silberfuchs würde ich gern im Theater, im Museum und besseren Bars tragen. Wenn ich nicht direkt vom Arbeiten komme und deshalb weitere Utensilien dabei habe. Das Schnabeltier im Prinzip auch, aber das steht mir leider nicht.

  4. Sibylle says: 10. September 201012:30

    Kauf ihn dir doch, den silbernen Fuchs! (<– miese Shoppingeinflüsterin, ich)

    Ich komme dann auch mit, in die besseren Bars. Ich mag bessere Bars. Erwähnte ich es schon?

  5. Susi says: 19. September 201010:18

    Wie witzig!!! Muss gleich mal auf die Website gucken …

  6. Sibylle says: 19. September 201012:08

    Ich hatte auch schon überlegt, ob ich dir den Link zu dieser Kranich-Tasche schicken sollte.

Submit comment