❧  textanfall

Buchnarren-Möbel: Ungewöhnliche Regale

Diese süße umfunktionierte Milchkiste würd ich gerne adoptieren.Wer hier öfter liest, weiß, dass die Autorin seit Kindesbeinen eine unersättliche Buchverschlingerin ist. In dieser Eigenschaft interessieren mich natürlich auch Objekte rund ums Buch.

Im englischsprachigen Bookshelf-Blog trägt Alex, ein Journalist aus Hertfordshire (UK) Fotos und Berichte über  ungewöhnliche und schöne Bücherregale zusammen. Und er gräbt wirklich tolle Stücke aus, Möbel, die nicht in jedem besseren Designkatalog zu finden sind. Jeden Monat kommen da rund 20 Beiträge und Regale zusammen. Ich weiß gar nicht, was mir besser gefällt: die schönen Möbel oder die sympathische Themenauswahl.

Wie einem wird, wenn man das im verkaterten Zustand betrachtet, wage ich mir nicht vorzustellen.

Der vorige Buchnarren-Beitrag hier im Blog: Bücherwürmer zum Kuscheln.

2 comments
  1. Gudrun says: 29. Juli 200921:25

    Tolle Stücke!

    Jetzt tät ich aber das untere Regal wirklich gerne mal mit Büchern drin sehen… ;-)

  2. Sibylle says: 29. Juli 200921:46

    Das sieht sicher toll aus. Kann man ja auch von beiden Seiten bestücken, wenns im Raum steht. Für die stark gebogenen Fächer am Rand nur Softcover! Und, gibs zu, du hast doch gar keine Bücher mehr übrig für so’n Regal, du nimmst die doch alle zum Heimwerken ;)

Submit comment